ESPORTNEWS

21.06.2021, 17:05
italienische Mittelfeldspieler

FIFA 21: Path to Glory-Upgrades für Florenzi und Verratti

von Alexander Maier
Foto: EA SPORTS

Mit Marco Verratti und Alessandro Florenzi erhalten zwei Italiener die ersten Path to Glory-Upgrades im Rahmen des Festival of FUTball in FIFA 21 Ultimate Team (FUT).

Drei überzeugende Auftritte sicherten der italienischen Nationalmannschaft den ersten Platz in der Gruppe A der EURO 2020. Dies freut nicht nur die Fußballfans in Südeuropa, sondern auch die Besitzer der Path to Glory-Spezialobjekte von Verratti und Florenzi, die damit das erste Path to Glory-Upgrade der Promo erhalten werden. Verratti klettert von 94 auf 96 Punkte in der Gesamtbewertung, Florenzi (91) steigt auf ein 93er-Rating. Für die nächsten beiden Siege – also im Achtel- und Viertelfinale – würden die beiden Mittelfeldspieler jeweils einen weiteren Punkt erhalten, für einen Sieg im Halbfinale gäbe es fünf Sterne bei Skills und Weak Foot.

Niederlande und Belgien haben am Montag (21.06.) ebenfalls die Chance, eine makellose Gruppenphase zu vollenden. "Oranje" trifft um 18 Uhr auf Nordmazedonien, die Belgier bekommen es um 21 Uhr mit Finnland zu tun. Path to Glory-Updates sind für Eden Hazard (95), Thorgen Hazard (90), Matthijs de Ligt (94) und Georginio Wijnaldum (93) möglich. Brasilien steht bei der Copa América bei zwei Siegen, dort könnten sich mit Roberto Firmino (95), Vinícius Júnior (93) und Éder Militao (92) gleich drei Spieler verbessern. Yusuf Yazici (92) hat sich mit der Türkei hingegen bereits aus der EURO verabschiedet und ist nicht mehr im Upgrade-Rennen.

FoF – Spieler mit drei Siegen (erstes Upgrade)

ZDM: Alessandro Florenzi – Italien – 93 OVR

ZM: Marco Verratti – Italien – 96 OVR

FoF – Spieler mit zwei Siegen 

IV: Matthijs de Ligt – Niederlande – 94 OVR

IV: Èder Militao – Brasilien – 92 OVR

ZM: Georginio Wijnaldum – Niederlande – 93 OVR

LF: Vinícius Júnior – Brasilien – 92 OVR

RF: Eden Hazard – Belgien – 95 OVR

ST: Thorgen Hazard – Belgien – 90 OVR

ST: Roberto Firmino – Brasilien – 95 OVR

Weitere News