01.03.2021, 12:17
Messi, Goretzka & Co.

FIFA 21: TOTW 23-Prediction zum Team of the Week

von Niklas Aßfalg
Foto: NGL
Foto: NGL

EA SPORTS veröffentlicht am Mittwoch (03.03.) das 23. Team of the Week (TOTW) in FIFA 21 Ultimate Team (FUT), wir stellen unsere Prediction vor. 

Die klassischen englischen Wochen in den großen europäischen Ligen gehören mit der Wiederaufnahme der Champions und Europa League-Saison vorerst der Vergangenheit an, doch auch ohne doppelte Chance spielten sich einige namhafte Profis zuletzt in den TOTW-Fokus. Den Anfang macht David de Gea von Manchester United, der beim 0:0 im Premier League-Spitzenspiel gegen den FC Chelsea sechs Paraden zeigte und die Weiße Weste wahrte. Ebenfalls schadlos hielt sich Łukasz Skorupski, der beim 2:0-Erfolg seines FC Bologna gegen Lazio Rom nicht nur acht Versuche der Hauptstädter abwehrte, sondern auch einen Elfmeter von Ciro Immobile festhielt. In der Verteidigung bietet sich die Abwehrzentrale von Manchester City an, John Stones und Rúben Dias trafen beim 2:1 gegen West Ham United. 

Als Torschütze machte auch David Luiz vom FC Arsenal auf sich aufmerksam, der Brasilianer erzielte beim 3:1-Auswärtssieg der "Gunners" gegen Leicester City den wichtigen zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Robin Gosens von Atalanta Bergamo, Jordi Alba vom FC Barcelona und Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg verzeichneten dieselbe Ausbeute, Abdou Diallo von Paris Saint-Germain steuerte einen Assist zum 4:0 beim FCO Dijon bei. Gleich als zweifacher Vorbereiter trat Borna Sosa vom VfB Stuttgart beim 5:1 gegen den FC Schalke 04 auf den Plan, er wird sich allerdings voraussichtlich hinter Teamkollege Wataru Endō aus dem zentralen Mittelfeld anstellen müssen. Der Japaner avancierte mit zwei Treffern und zwei Vorlagen zum Matchwinner der Schwaben gegen die abstiegsgefährdeten "Knappen".

Goretzka mit Assist-Dreierpack, Messi trifft in beiden Partien

Überzeugen konnte im Mittelfeld auch Leon Goretzka, der beim 5:1 des FC Bayern München gegen den 1. FC Köln gleich drei Assists lieferte – eine Alternative vom deutschen Rekordmeister stellt Serge Gnabry dar, der nach seiner Einwechslung einen Doppelpack schnürte. Aus der Bundesliga dürften zudem Christopher Nkunku von RB Leipzig (ein Treffer, eine Vorlage) sowie das BVB-Duo aus Mahmoud Dahoud (ein Treffer) und Jadon Sancho (ein Treffer, eine Vorlage) auf dem Zettel von EA SPORTS stehen. Letzterer hat allerdings erst am Freitag (26.02.) eine Spezialkarte im Rahmen der neuen What If-Promo erhalten. Chancen ausrechnen dürfen sich auch Aleksandr Golovin von der AS Monaco, der beim 2:0 gegen Stade Brest beide Treffer auflegte, und Danilo Pereira von PSG, der beim 4:0 in Dijon einmal traf. 

Die Kandidaten für den Angriff werden durch Lionel Messi (drei Tore und eine Vorlage in zwei Partien) und Kylian Mbappé (Doppelpack gegen Dijon) angeführt, wobei der französische Stürmer am Wochenende erst eine MOTM-Karte bekommen hat. Gareth Bale von Tottenham Hotspur stellte sein Können mit zwei Toren und einem Assist beim 4:0 gegen den FC Burnley unter Beweis, gar drei Treffer gelangen Myron Boadu beim 4:2 von AZ Alkmaar gegen Feyenoord Rotterdam. Mit Doppelpacker Robert Lewandowski ist ein weiterer FC Bayern-Profi in der Verlosung für TOTW 23, Heung-min Son steuerte zwei Vorlagen zu Tottenhams Sieg gegen Burnley bei. Einen Treffer und eine Vorlage schafften zudem Romelu Lukaku von Inter Mailand, Vincent Aboubakar von Besiktas Istanbul und Amine Gouiri vom OGC Nizza.

TOTW 23-Prediction als Startelf

  • David de Gea (Manchester United)
  • Jordi Alba (FC Barcelona)
  • Rúben Dias (Manchester City)
  • David Luiz (FC Arsenal)
  • Leon Goretzka (FC Bayern München)
  • Christopher Nkunku (RB Leipzig)
  • Wataru Endō (VfB Stuttgart) 
  • Aleksandr Golovin (AS Monaco)
  • Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain)
  • Gareth Bale (Tottenham Hotspur)
  • Myron Boadu (AZ Alkmaar)

Weitere News