23.11.2020, 12:07
Haaland, ronaldo & Co.

FIFA 21: TOTW9-Prediction zum Team der Woche

von Niklas Aßfalg
Foto: NGL
Foto: NGL

EA SPORTS veröffentlicht am Mittwoch (25.11.) das neunte Team of the Week (TOTW) für FIFA 21 Ultimate Team (FUT), wir stellen unsere Prediction zusammen.

Das vergangene Wochenende zeichnete sich in Europas Top-Ligen vorrangig durch herausragende Leistungen großer Stürmer aus, in der Offensive hat der Entwickler für das kommende TOTW folglich die Qual der Wahl. Wir beginnen allerdings auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes: Hugo Lloris hielt das Gehäuse von Tottenham Hotspur beim 2:0-Erfolg im Spitzenspiel gegen Manchester City sauber, der französische Schlussmann zeigte fünf Paraden und verhalf dem Hauptstadtklub zur Tabellenführung. Auf völlig andere Art und Weise machte Arnaud Bodart auf sich aufmerksam, der Torhüter traf in der siebten Minute der Nachspielzeit nach einem Eckball und sicherte Standard Lüttich in der belgischen Jupiler Pro League gegen KAS Eupen (2:2) einen Punktgewinn in letzter Sekunde.

Für die Innenverteidigung kommen etwa Jules Koundé vom FC Sevilla oder Aleksandar Dragović von Bayer 04 Leverkusen infrage, die mit jeweils einem Tor zu wichtigen Siegen ihrer Mannschaften beitrugen. Auf den Außenverteidigerpositionen profilierten sich in der Premier League vor allem Lucas Digne vom FC Everton und James Milner vom FC Liverpool, beide bereiteten zwei Treffer vor und steuerten einen erheblichen Anteil zu den separaten Erfolgen der Stadtrivalen bei. Daniel Carvajal hingegen legte nur ein Tor beim 1:1 von Real Madrid gegen den FC Villarreal auf, dürfte aber aus Mangel an Alternativen dennoch zu den Top-Kandidaten zählen. 

Weltklasse-Auswahl im Angriff

Auch im Mittelfeld ist die Bandbreite an vielversprechenden Profis nicht besonders groß, die besten Chancen dürften Yusuf Yazici vom OSC Lille und Zakaria Labyad von Ajax Amsterdam mit je zwei Treffern und einem Assist haben. Die zweite Berufung könnte Henrikh Mkhitaryan zuteilwerden, der Armenier und Ex-BVB-Spieler schnürte beim 3:0 der AS Rom gegen Parma Calcio einen Doppelpack. Selbiges gelang Diego Perotti von Fenerbahce Istanbul, Yannick Carrasco entschied das spanische Top-Spiel gegen den FC Barcelona als Siegtorschütze zugunsten von Atlético Madrid (1:0). Cesc Fàbregas verbuchte einen Treffer und eine Vorlage beim 3:2 der AS Monaco gegen Paris Saint-Germain, Kevin Volland traf zweifach für die Monegassen – ein Monaco-Profi wird sicherlich ins neunte TOTW aufgenommen.

Unter den Angreifern stach Erling Haaland vom BVB hervor, der Norweger erzielte vier Tore beim 5:2 gegen Hertha BSC und sollte seinen Platz sicher haben. Einen weiteren lupenreinen Hattrick schaffte Jean-Philippe Mateta vom 1. FSV Mainz 05 beim SC Freiburg (3:1), Romelu Lukaku drehte für Inter Mailand einen 0:2-Rückstand quasi im Alleingang mit zwei Treffern und zwei Vorlagen in einen 4:2-Erfolg. Juventus-Stürmer Cristiano Ronaldo ist besonders vor dem Hintergrund der nahenden Black Friday-Promo nach seinem Doppelpack gegen Cagliari Calcio (2:0) ein Favorit, auch Zlatan Ibrahimovic traf für die AC Mailand einmal mehr zweifach. Abgerundet wird unsere Prediction durch Dominic Calvert-Lewin, der zwei der drei Everton-Tore beim 3:2-Auswärtssieg gegen den FC Fulham verantwortete. 

TOTW9-Prediction als Startelf

  • Hugo Lloris (Tottenham Hotspur) 
  • Lucas Digne (FC Everton)
  • Jules Koundé (FC Sevilla)
  • James Milner (FC Liverpool)
  • Yusuf Yazici (OSC Lille)
  • Henrikh Mkhitaryan (AS Rom)
  • Yannick Carrasco (Atlético Madrid) 
  • Kevin Volland (AS Monaco)
  • Erling Haaland (Borussia Dortmund)
  • Romelu Lukaku (Inter Mailand) 
  • Cristiano Ronaldo (Juventus Turin)