05.04.2021, 13:37
Kanté verpasst den Boost

FIFA 21: Guendouzi, Lucas & Co. erhalten What If-Upgrade

von Niklas Aßfalg
Foto: EA SPORTS
Foto: EA SPORTS

Fünf Spieler stehen vor ihrem What If-Upgrade in FIFA 21 Ultimate Team (FUT), ein weiteres Trio hat die Anforderungen hingegen endgültig verpasst. 

Die Karten der What If-Promo sind längst aus den Packs verschwunden, dank ihrer dynamischen Natur spielen sie innerhalb der FUT-Community aber immer noch eine gewisse Rolle. Da die Anforderungen für ein Upgrade der defensiven wie offensiven Profis allerdings jeweils nur fünf Ligaspiele als zeitlichen Rahmen vorsehen, schreitet das Event auch in dieser Hinsicht seinem Ende entgehen. Mit N'Golo Kanté (91) vom FC Chelsea, Raphinha (87) von Leeds United und Adam Armstrong (85) von den Blackburn Rovers haben drei weitere Objekte respektive ihre Vereine die für Mittelfeldspieler sowie Angreifer erforderlichen sechs Treffer in fünf Partien nicht zustandegebracht. Gerade im Fall des französischen Sechsers werden viele Fans enttäuscht sein, Kanté wäre mit einem Zwei-Punkte-Boost zur Top-Karte geworden.

Erfreulich verlief das vergangene Wochenende hingegen für Besitzer der What If-Karten von Lazio-Mittelfeldmann Lucas Leiva (von 88 auf 90), Betis-Offensivakteur Cristian Tello (von 87 auf 89), Hertha-Abräumer Mattéo Guendouzi (von 87 auf 89), OM-Spielmacher Florian Thauvin (von 87 auf 89) und Monaco-Flügelspieler Krépin Diatta (von 85 auf 87). Einige weitere Promo-Mitglieder haben noch offene Partien, um die Bedingungen des Upgrades zu erfüllen: Bei Richarlison vom FC Everton stehen etwa noch drei Spiele für fünf Tore aus, Kévin Malcuit von der AC Florenz hat hingegen eine letzte Chance, die Null zu halten und den Boost zu verdienen.

Weitere News