ESPORTNEWS

26.10.2021, 11:45
Uprgades bahnen sich an

FIFA 22 OTW: "Wins to Watch"-Tracker mit Lukaku, Malen & Co.

von Alexander Maier
Foto: EA SPORTS

Vier Spieler rund um Romelu Luku und Donyel Malen stehen in FIFA 22 Ultimate Team (FUT) mit ihrem Ones to Watch (OTW)-Objekt bereits bei drei Siegen. 

Die OTW-Objekte im FUT-Modus von FIFA 22 verbessern sich mit jeder TOTW-Nominierung des jeweiligen Spielers – für den neuen Ableger hat sich EA SPORTS zusätzlich eine weitere Upgrade-Mechanik ausgedacht: Dank "Wins to Watch" wartet ein einmaliger Boost, wenn das Team des Akteurs in den ersten zehn Ligaspielen nach dem 1. Oktober mindestens fünf Partien gewinnt. Während große Namen wie Cristiano Ronaldo (91) und Jadon Sancho (87) nach drei Begegnungen immer noch ohne Erfolg bleiben, stehen vier Akteure mittlerweile bei drei Siegen und könnten entsprechend bereits nach den kommenden beiden Spieltagen aufsteigen. 

In der Bundesliga marschiert Donyel Malen (80) mit Borussia Dortmund, auf "Schwarz-Gelb" warten mit dem 1. FC Köln und RB Leipzig jedoch zwei harte Gegner in den kommenden Wochen. Sein starkes Overall-Rating von 88 Punkten könnte Romelu Lukaku durch Siege des FC Chelsea gegen Newcastle United und den FC Burnley verbessern – eine machbare Aufgabe. Auch Sául (82) würde von der Siegesserie der "Blues" profitieren. Komplettiert wird das führende Quartett durch Fikayo Tomori (78), dessen AC Mailand bereits am Dienstag (26.10.) auf den FC Turin und Sonntag auf die AS Rom trifft. Der Engländer könnte damit Ende der Woche das erste "Wins to Watch"-Upgrade in FIFA 22 erhalten. Wir haben die Fortschritte der Spieler in einer Liste zusammengefasst, die meisten Akteure haben drei Begegnungen absolviert.

Spieler mit drei Siegen

  • IV: Fikayo Tomori – AC Mailand – 79 OVR
  • ZM: Saúl – FC Chelsea – 82 OVR
  • ST: Donyel Malen – Borussia Dortmund – 80 OVR
  • ST: Romelu Lukaku – FC Chelsea – 88 OVR

Spieler mit zwei Siegen

  • IV: Ibrahima Konaté – FC Liverpool – 78 OVR
  • IV: Dayot Upamecano – FC Bayern – 82 OVR
  • RV: Hector Bellerín – Betis Sevilla – 78 OVR
  • LM: Justin Kluivert – OGC Nizza – 76 OVR
  • ZDM: Thomas Delaney – FC Sevilla – 81 OVR
  • ZDM: Manuel Locatelli – Juventus Turin – 84 OVR
  • ZM: Marcel Sabitzer – FC Bayern – 84 OVR
  • LF: Jack Graelish – Manchester City – 84 OVR
  • RF: Steven Berghuis – Ajax Amsterdam – 81 OVR
  • ST: Myron Boadu – AS Monaco – 76 OVR
  • ST: André Silva – RB Leipzig – 84 OVR

Spieler mit einem Sieg

  • IV: David Alaba – Real Madrid – 84 OVR
  • IV: Sergio Ramos – Paris Saint-Germain – 88 OVR
  • LV: Junior Firpo – Leeds United – 78 OVR
  • RV: Denzel Dumfries – Inter Mailand – 82 OVR
  • RV: Achraf Hakimi – Paris Saint-Germain – 85 OVR
  • ZM: Eduardo Camavinga – Real Madrid – 78 OVR
  • ZM: Rodrigo de Paul – Atlético Madrid – 81 OVR
  • ZM: Georginio Wijnaldum – Paris Saint-Germain – 84 OVR
  • RF: Xherdan Shaqiri – Olympique Lyon – 78 OVR
  • RF: Lionel Messi – Paris Saint-Germain – 93 OVR
  • MS: Joaquín Correa – Inter Mailand – 81 OVR
  • MS: Memphis Depay – FC Barcelona – 86 OVR
  • ST: Antoine Griezmann – Atlético Madrid – 85 OVR  

Spieler ohne Sieg

  • IV: Raphael Varane – Manchester United – 86 OVR
  • LM: Marc Cucurella – Brighton & Hove Albion – 81 OVR
  • RM: Leon Bailey – Aston Villa – 82 OVR
  • RM: Jadon Sancho – Manchester United – 87 OVR
  • MS: Anderson Talisca – FC al-Nasr – 84 OVR
  • ST: Danny Ings – Aston Villa – 81 OVR
  • ST: Cristiano Ronaldo – Manchester United – 91 OVR

Weitere News