ESPORTNEWS

12.01.2022, 12:07
Zahlreiche Gameplay-Anpassungen

FIFA 22: Title-Update 4 mit Linien-Fix und Torhüter-Buff

von Niklas Aßfalg
Foto: EA SPORTS

Title-Update 4 für FIFA 22 löst ein nerviges Linien-Problem und stärkt die Torhüter bei Schüssen, die nahe an ihren Körper gezielt sind. 

Mehr als zwei Monate hat EA SPORTS seit dem dritten großen Title-Update in FIFA 22 verstreichen lassen, knapp zwei Wochen nach dem Jahreswechsel meldete sich der Entwickler zurück. Der vierte Patch liefert eine Vielzahl an Gameplay-Anpassungen und Fixes für kleinere Probleme in allen Modi. Im Vordergrund stehen zwei Änderungen, die den Spielern das Leben erleichtern sollten: Zunächst lässt EA SPORTS künftig auch bei Auswärtsspielen die farbliche Gestaltung der Linien auf dem Spielfeld selbst wählen, sodass der Gastgeber keine kaum erkennbaren Linien mehr nutzen kann, um seinen Gegner zu irritieren und sich einen Vorteil zu verschaffen.

Darüber hinaus liegt der Fokus einmal mehr auf den Torhütern, die Schlussmänner avancieren allmählich zum Evergreen unter den Update-Inhalten. Obwohl die Keeper bereits recht stark ausfallen, hatten sie in der Vergangenheit Probleme bei Bällen, die nahe an ihren Körper herangeschossen wurden – etwa zwischen die Beine oder am Kopf vorbei. Neben der Abschaffung dieser Schwäche wird die Schusshilfe reduziert, wenn der Torwart nahe an einem der beiden Pfosten steht, was Treffer aus spitzem Winkel erschwert. Auch Fehler bei flachen, aber haltbaren Abschlüssen sowie beim Herauslaufen sollen künftig nicht mehr regelmäßig eintreten. 

Ecken-Bug soll bekämpft werden

Die weiteren wichtigen Gameplay-Anpassungen betreffen den berüchtigten Ecken-Bug, der in den letzten Wochen zuverlässig zu Treffern führte, den starken Steilpass, der besser abzufangen sein wird, Spielerwechsel auf den falschen angewählten Profi und Schiedsrichter, die eindeutig zu spät angesetzte Tackles nicht ahndeten. Die Liste der Fehlerbehebungen und Änderungen in Title-Update 4 umfasst noch etliche weitere Punkte, die komplette Aufzählung kann hier eingesehen werden. 

Inhaltlich wurde nicht allzu viel an FIFA 22 gedreht, 124 neue Star-Heads werden hinzugefügt – dies erfolgt allerdings erst im Rahmen eines baldigen Server-Updates. Überarbeitet wurden außerdem wie üblich Stadien, Soundeffekte, Übertragungspakete, Bälle und einiges mehr. Title-Update 4 ist seit Mittwochvormittag (12.01.) für PC-Spieler verfügbar, für die Konsolen PlayStation 4 und PlayStation 5 sowie Xbox One und Xbox Series X|S folgt der Patch in den kommenden Tagen.

Du willst die Theorie in die Praxis umsetzen und attraktives Preisgeld absahnen? Registriere dich jetzt für eines unserer nächsten kostenlosen Online-Turniere und lass die Konkurrenz hinter dir!

Weitere News