ESPORTNEWS

27.04.22, 13:11
Bayern-Dominanz nur marginal

FIFA 22: TOTS-Voting zur Bundesliga wohl komplett geleakt

von Niklas Aßfalg
Foto: EA SPORTS

Die Spieler für das TOTS-Voting der Bundesliga in FIFA 22 Ultimate Team (FUT) scheinen komplett geleakt zu sein, einige kleinere Überraschungen bahnen sich an.

Wie schon zum Voting des Premier League-TOTS ist es EA SPORTS mutmaßlich nicht gelungen, die Kandidaten für die Bundesliga-Abstimmung ab Mittwochabend (27.04.) geheimzuhalten. Unter anderen der Leaker 'Fut Sheriff' will bereits alle 40 Spieler kennen, die für die starken TOTS-Spezialkarten infrage kommen sollen. Die numerische Oberhand hat wohl der FC Bayern München – echte Dominanz wie auf der Insel durch Manchester City und den FC Liverpool bildet sich aber nicht ab. Der Rekordmeister stellt mit Manuel Neuer, Alphonso Davies, Joshua Kimmich, Leroy Sané, Thomas Müller und Robert Lewandowski offenbar ein Sextett. 

Nur ein Profi weniger stammt von Bayer 04 Leverkusen, die Rheinländer sollen mit Jeremie Frimpong, Kerem Demirbay, Florian Wirtz, Moussa Diaby und Patrik Schick aufwarten. Borussia Dortmund (Jude Bellingham, Marco Reus und Erling Haaland) und RB Leipzig (Josko Gvardiol, Angeliño und Christopher Nkunku) stellen wohl je nur drei Spieler. Damit rangieren statt der beiden Topklubs der SC Freiburg (Mark Flekken, Nico Schlotterbeck, Christian Günter und Vincenzo Grifo) sowie Eintracht Frankfurt (Kevin Trapp, Evan Ndicka, Filip Kostic und Jesper Lindström) an dritter Stelle – gerade der Däne Lindström von der SGE ist ein Überraschungskandidat. 

Kellerkinder Bielefeld und Stuttgart mit Duos 

Nicht weniger überraschend kommen die beiden Duos von den akut abstiegsgefährdeten Kellerkindern VfB Stuttgart und Arminia Bielefeld: Borna Sosa und Wataru Endo sollen von den Schwaben nominiert sein, Masaya Okugawa und Patrick Wimmer von den Ostwestfalen. Merkwürdig mutet das vor allem der Vergleich mit Union Berlin an, die in Taiwo Awoniyi offenbar nur einen Kandidaten stellen, aber um die Europa League kämpfen. Zu erwarten gewesen wäre Niko Gießelmann, der als Linksverteidiger mit Offensivdrang schon elf Scorerpunkte vorweisen kann – mehr als die meisten seiner Positionsverwandten unter den TOTS-Anwärtern

Vermisst werden unter den 40 mutmaßlichen Profis im Bundesliga-Voting etwa Niklas Süle von den Bayern und Manuel Akanji vom BVB, die in der Innenverteidigung mehr als solide Spielzeiten absolvieren. Im Mittelfeld wäre zudem mit Konrad Laimer von RB Leipzig zu rechnen gewesen, auch das Münchner Duo Jamal Musiala und Leon Goretzka geht leer aus. Offiziell machen wird EA SPORTS die Wahl-Kandidaten wohl um 19 Uhr, der Voting-Schluss erfolgt am 1. Mai. Der Release der TOTS-Spezialkarten der Bundesliga in FUT 22 ist für den 13. Mai geplant, am 3. Mai will der Entwickler derweil die Abstimmung zum TOTS der La Liga eröffnen.

TOTS-Voting der Bundesliga im Leak-Überblick

Torhüter

  • Manuel Neuer (FC Bayern München)
  • Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach)
  • Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
  • Mark Flekken (SC Freiburg)
  • Manuel Riemann (VfL Bochum)

Verteidiger

  • Alphonso Davies (FC Bayern München)
  • Josko Gvardiol (RB Leipzig)
  • Angelino (RB Leipzig)
  • Nico Schlotterbeck (SC Freiburg)
  • Christian Günter (SC Freiburg)
  • Jeremie Frimpong (Bayer 04 Leverkusen)
  • David Raum (TSG Hoffenheim)
  • Evan Ndicka (Eintracht Frankfurt)
  • Moussa Niakhaté (1. FSV Mainz 05)
  • Borna Sosa (VfB Stuttgart)

Mittelfeldspieler

  • Joshua Kimmich (FC Bayern München)
  • Thomas Müller (FC Bayern München)
  • Leroy Sané (FC Bayern München)
  • Florian Wirtz (Bayer 04 Leverkusen)
  • Moussa Diaby (Bayer 04 Leverkusen)
  • Kerem Demirbay (Bayer 04 Leverkusen)
  • Marco Reus (Borussia Dortmund)
  • Jude Bellingham (Borussia Dortmund)
  • Patrick Wimmer (Arminia Bielefeld)
  • Masaya Okugawa (Arminia Bielefeld)
  • Vincenzo Grifo (SC Freiburg)
  • Filip Kostic (Eintracht Frankfurt)
  • Salih Özcan (1. FC Köln)
  • Gerrit Holtmann (VfL Bochum)
  • Wataru Endo (VfB Stuttgart)

Angreifer

  • Robert Lewandowski (FC Bayern München)
  • Erling Haaland (Borussia Dortmund)
  • Patrik Schick (Bayer 04 Leverkusen)
  • Christopher Nkunku (RB Leipzig)
  • Taiwo Awoniyi (Union Berlin)
  • Anthony Modeste (1. FC Köln)
  • Andrej Kramaric (TSG Hoffenheim)
  • Jonathan Burkardt (1. FSV Mainz 05)
  • Jesper Lindström (Eintracht Frankfurt)
  • Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach)

Du willst die Theorie in die Praxis umsetzen und attraktives Preisgeld absahnen? Registriere dich jetzt für eines unserer nächsten kostenlosen Online-Turniere und lass die Konkurrenz hinter dir!

Weitere News