ESPORTNEWS

15.10.2021, 11:14
Per Live-Tuning

FIFA 22: Nerf für Finesse-Schüsse aus der Distanz

von Niklas Aßfalg
Foto: EA SPORTS

Der bislang deutlich zu starke Finesse Shot oder angeschnittene Schuss ist in FIFA 22 per Live-Tuning für gewisse Distanzen generft worden.

Schon im ersten öffentlichen Gameplay zwischen den beiden FIFA-Profis 'Tekkz' und 'Tom' im September war abzusehen, dass der angeschnittene Schuss aus der Distanz zur Allzweckwaffe im Offensivspiel werden könnte. Gleich zweimal traf 'Tom' in der ersten Hälfte von außerhalb des Strafraums auf diese Art und Weise, der gegnerische Keeper wirkte machtlos. Der FIFA 22-Saisonstart für die Community brachte weitere Klarheit zum Zustand des Finesse Shots, er war EA SPORTS schlichtweg zu stark geraten. Der Entwickler rüstet nun allerdings nach und hat eine Anpassung via Live-Tuning vorgenommen, die kein Title-Update erforderte.

Eine leichte Reduzierung der Präzision bei angeschnittenen Schüssen vom Strafraumrand und aus größeren Distanzen wird durchgeführt. Um genau zu sein: Finesse Shots aus einer Entfernung zwischen 15,22 und 45,67 Meter werden mit dem Nerf versehen. Um das Update anzuwenden, muss FIFA 22 nach dem Erhalt der entsprechenden In-Game-Nachricht geschlossen und neu gestartet werden. Anschließend sollte für ein ausgeglicheneres Gameplay gesorgt sein, was schon als Zielsetzung für Title-Update 1 vorgegeben war. Die Verbesserung der Animation der Torhüter hatte EA SPORTS aber offensichtlich nicht ausgereicht. 

Du willst die Theorie in die Praxis umsetzen und attraktives Preisgeld absahnen? Registriere dich jetzt für eines unserer nächsten kostenlosen Online-Turniere und lass die Konkurrenz hinter dir!

Weitere News