18.01.23, 12:38
FUT: Heroes, World Cup & Co.

FIFA 23: Top 11 der Bundesliga vor Rückrunde und TOTY

von Niklas Aßfalg
Foto: EA SPORTS

Die Bundesliga steht vor dem Restart, FIFA 23 Ultimate Team (FUT) vor dem Team of the Year (TOTY) - Grund genug, die aktuelle Top 11 des deutschen Oberhauses vorzustellen.

Am Freitagabend (20.01.) um 20.30 Uhr feiert die Bundesliga nach der Winterpause ihren Restart in den zweiten Teil der Saison, der FC Bayern München gastiert bei RB Leipzig. Nur anderthalb Stunden zuvor um 19 Uhr veröffentlicht EA SPORTS das TOTY in FUT 23, schon tags zuvor werden die Gewinner des Votings bekannt gegeben. Diese beiden Meilensteine auf dem realen sowie digitalen Rasen haben uns veranlasst, die aktuelle Top 11 der Bundesliga in FUT 23 vorzustellen – diese besteht wenig überraschend ausschließlich aus Spezialkarten. Und wird zwischen den Pfosten von jemandem vertreten, der den Sprung ins TOTY-Voting noch verpasst hatte

Manuel Neuer (90) hat neben seiner starken Gold-Karte auch ein Objekt zum World Cup in Katar erhalten, das Rating ist identisch. Vor dem verletzten Keeper der Bayern ist ein weiterer Münchener postiert: Benjamin Pavard (87) besetzt in seiner Player Moments-Version die Position des Rechtsverteidigers. Zu seinem Pendant auf links avanciert der Freiburger Kapitän Christian Günter (86), der sich diesen Platz dank neuer Centurions-Karte verdient. Im defensiven Zentrum regieren zwei Helden: Jürgen Kohler (90) und Lúcio (90) sind jeweils als World Cup Hero-Objekte erschienen, sie stechen sämtliche noch aktive Bundesliga-Innenverteidiger der Bundesliga aus. 

Nkunku und Mané mit Spitzenwerten

Um bei der Weltmeisterschaft 2022 zu bleiben, nimmt Jude Bellingham (90) einen Platz der Doppelsechs ein. Das englische BVB-Juwel wurde von EA SPORTS als World Cup Phenom mit einer Spezialkarte versehen. Sein Partner im zentralen Mittelfeld ist Joshua Kimmich (91) vom FC Bayern München, der Teil der Winter Wildcards-Promo in FUT 23 war. Aufgrund der Offensivstärke dieses Duos verzichten wir auf einen klassischen Zehner und entscheiden uns für Christopher Nkunku (92) von RB Leipzig als hängende Spitze. Der Franzose, der die WM in Katar letztlich verletzt verpasste, erhielt dennoch ein Path to Glory-Objekt zum World Cup.

Auf den offensiven Außenpositionen attackieren Sadio Mané (92) und Serge Gnabry (87) vom deutschen Rekordmeister. Der Senegalese – ebenfalls verletzungsbedingt ohne WM-Einsatz – ist als Road to World Cup-Karte auf seinem bisherigen FUT 23-Zenit. Der deutsche Nationalspieler wiederum ist zum Bundesliga-POTM im November gewählt worden, in Katar enttäuschte Gnabry wie das gesamte DFB-Team. Zu guter Letzt dominiert Rudi Völler (89) die Sturmspitze. Der frühere Weltklasse-Stürmer ist als regulärer Hero aufgenommen worden, sein World Cup Hero-Objekt wird nämlich der italienischen Serie A zugeordnet.

FUT 23: Komplette Bundesliga-Top 11

  • Manuel Neuer (World Cup) – 90 OVR
  • Benjamin Pavard (Player Moments) – 87 OVR
  • Lúcio (World Cup Hero) – 90 OVR
  • Jürgen Kohler (World Cup Hero) – 90 OVR
  • Christian Günter (Centurions) – 86 OVR
  • Jude Bellingham (World Cup Phenoms) – 90 OVR
  • Joshua Kimmich (Winter Wildcards) – 91 OVR
  • Christopher Nkunku (World Cup Path to Glory) – 92 OVR
  • Serge Gnabry (POTM) – 87 OVR
  • Sadio Mané (Road to World Cup) – 92 OVR
  • Rudi Völler (Hero) – 89 OVR

Weitere News