ESPORTNEWS

29.08.22, 12:45
Parma, Genua & Co. wieder spielbar

FIFA 23: Serie B kehrt zurück – exklusive Partnerschaft

von Niklas Aßfalg
Foto: EA SPORTS / Serie BKT

Die italienische Zweitklassigkeit kehrt in FIFA 23 zurück, EA SPORTS hat das Comeback der Serie B im Rahmen der exklusiven Partnerschaft verkündet. 

Nur im "Rest der Welt" waren in FIFA 22 einige Serie B-Klubs anzutreffen und spielbar gewesen. Dabei handelte es sich um die AC Monza, den FC Crotone, Benevento Calcio, den US Lecce und Parma Calcio. Während Parma und Benevento auch 2022/23 in der Serie B spielen, sind Monza und Lecce in die Serie A aufgestiegen – für Crotone führte hingegen der Weg nach dem Abstieg in die Serie C. Der Verein aus der Region Kalabrien ist demnach in FIFA 23 nicht mehr enthalten, dafür rücken diverse Klubs aus Italiens Zweitklassigkeit nach. Zu den prominentesten Vereinen zählen natürlich die Absteiger Genua CFC, Cagliari Calcio und Venezia FC.

Aber auch bekannte Klubs wie Brescia Calcio, SPAL, Palermo FC oder die AC Perugia können dank der exklusiven Partnerschaft zwischen EA SPORTS und dem italienischen Profifußball wieder voll lizenziert angetroffen werden. In die Serie B aufgestiegen ist in der vergangenen Saison übrigens auch der FC Südtirol. Weiterhin verliehen werden zudem POTM-Karten für den Player of the Month der Serie A, die in FIFA 22 ihre Premiere gefeiert hatten. 

Weitere News