ESPORTNEWS

27.07.22, 18:00
NGL Pro Club Premiership

Feucht schüttelt Millingen ab

von Patrick Wichmann
Foto: NGL

Die NGL Pro Club Premiership ist mit den Spieltagen 15 und 16 fortgesetzt worden, wir verschaffen einen Überblick zu Ergebnissen und Tabellenständen.

Auf gleich neun Punkte hatte der 1. SC Feucht in den vergangenen Tagen hoffen dürfen und legte tatsächlich den perfekten Doppelspieltag hin. Mit 5:0 überrollten die Franken am Sonntagabend den SC Hessen Dreieich und profitierten anschließend von Personalproblemen bei den Gegnern. Sowohl im Anschluss in der Nachholpartie gegen den TSV 1860 München als auch am Montag gegen FC Gütersloh gewann Feucht kampflos mit 3:0 und festigte damit den dritten Rang in der Tabelle. Mit 40 Punkten hat das Team nun acht Zähler Vorsprung auf den SV Millingen.

Millingen nämlich leistete sich am Sonntag zum sechsten Mal in dieser Saison einen Punktverlust: Der SVM kam gegen den FC Galaxy Steinfurt nicht über ein 2:2 hinaus. Tags darauf folgte dann ein 2:0 gegen den TSV 1860 München. Der Vorsprung auf Platz fünf wiederum bleibt für Millingen aber trotzdem komfortabel: Der FC Carl Zeiss Jena hat aktuell sechs Zähler Rückstand. Auch die Thüringer fuhren einen Sieg gegen 1860 München ein (2:1), im Duell der Ex-Meister folgte am Montag schließlich ein 3:0 gegen den FK Austria Wien.

Meppen schließt vorerst zu Wolfhagen auf

Vorerst wieder etwas knapper geht es an der Tabellenspitze zu. Sowohl der FSV Wolfhagen als auch der SV Meppen haben derzeit 42 Punkte auf dem Konto. Während sich Meppen mit 5:4 gegen Austria Wien und mit 2:1 gegen den FC Würzburger Kickers behauptete, war Wolfhagen nur einmal gefordert. Im Topspiel am Sonntagabend gewann der Tabellenführer mit 2:0 gegen den FC Viktoria Berlin. Die Partie gegen den SC Hessen Dreieich wurde auf kommenden Montag (01.08.) verschoben.

Das Mittelfeld wieder in den Blick nimmt der FC Viktoria Berlin. Die Hauptstädter gewannen mit 2:0 gegen den FC Galaxy Steinfurt und fuhren damit den dritten Saisonsieg ein. Mit elf Punkten liegen sie als Tabellenzehnter noch einen Punkt hinter Würzburg und fünf hinter Gütersloh. Allerdings: Diese beiden Teams treffen noch im direkten Duell aufeinander, die Nachholpartie findet am 8. August statt.

Weitere News