ESPORTNEWS

15.03.2021, 14:28
Das Grand Final

3:1 gegen Meppen: Jena schnappt sich den Premiership-Titel

von Patrick Wichmann
Foto: NGL

Mit einer starken Leistung hat sich der FC Carl Zeiss Jena im Grand Final gegen den SV Meppen behauptet und den Titel in der NGL Pro Club Premiership errungen.

Am Ende konnte nicht mal der Titelverteidiger den Triumphzug des FC Carl Zeiss Jena stoppen. Ein 3:1 nach Siegen verbuchten die Thüringer am Sonntagabend gegen den SV Meppen und entschieden damit die Best-of-5-Serie im Grand Final der NGL Pro Club Premiership für sich. Mit dem Titelgewinn in der Saison 2020/21 tritt Jena in die Fußstapfen des SVM, der die Spielzeit 2020 gewonnen hatte, sowie des FK Austria Wien, der sich 2019 und 2019/20 durchsetzen konnte.

Eigentlich als Außenseiter in das Grand Final gegangen, bewies Jena am Sonntag (14.03.) von Beginn an nicht nur großes Selbstvertrauen, sondern auch exzellentes spielerisches Niveau. Gerade einmal elf Minuten war die Finalserie alt, da sorgte 'Otto_x10' für die Führung des Aufsteigers. Meppen kämpfte zwar und hatte die eine oder andere Chance – unter anderen beim Pfostenschuss von 'cF_Dani11x' (42.). Jena aber agierte nahezu fehlerfrei und erhöhte durch zwei Elfmetertreffer von 'Gottey28' (27./71.) zum beeindruckenden 3:0 (2:0)-Endstand im ersten Match.

Meppen kämpft sich in Spiel vier

Die zweite Partie verlief anschließend deutlich ausgeglichener. Meppen verbuchte dank eines Treffers von 'Kinnaj' (23.) eine 1:0-Halbzeitführung, während 'Gottey28' für Jena nur den Pfosten traf (39.). In Hälfte zwei fiel aber nur Sekunden nach dem Anpfiff der Ausgleich durch 'Gottey28', der perfekt von 'Kneddelbeck25' bedient wurde (47.). Anschließend war Jena gefährlicher und verbuchte Chancen durch unter anderen 'Kneddelbeck25', dessen Schuss am Außennetz landete (79.), ehe kurz vor Schluss die Entscheidung fiel. 'Gottey28' bediente nach einem Einwurf 'xTheBierbeiner' (85.), der für Jena zum 2:1-Endstand traf. Die Thüringer lagen folglich mit 2:0 nach Siegen in Führung und benötigten nur noch einen Erfolg zum Titelgewinn.

Nahezu identisch lief daraufhin das dritte Duell: Wieder ging Meppen in Führung, diesmal nach einem langen Ball auf 'MAXIMUSblume', dessen Hereingabe 'cF_Dani11x' verwertete (26.). Wieder glich Jena nur wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel aus, 'Kneddelbeck25' war zur Stelle (47.). Anders als im zweiten Match entschied der Titelverteidiger dieses Duell aber für sich, einen Ausflug von Jena-Torwart 'hotteontourll' nutzte 'cF_Dani11x' (79.) zum 2:1-Endstand.

Neue Saison startet im April

Meppen hatte wieder Morgenluft gewittert und dominierte anschließend mit hohem Ballbesitzanteil das vierte Match. Immer wieder verzeichneten die Emsländer gute Gelegenheit, diesmal war 'hotteontourll' jedoch aufmerksam und vereitelte etwa die Chancen von 'Kinnaj' (32.) und 'Dreschke_25x' (53.). Jena war zudem durch einen Disconnect von 'Gottey28' geschwächt – schlug aber trotzdem bei der ersten Möglichkeit prompt zu. 'Otto_x10' traf zur Führung (67.), nachdem er den Angriff zuvor über 'schlaubinez' und 'Kneddelbeck25' selbst eingeleitet hatte. Meppen stand nun mit dem Rücken zur Wand und warf alles nach vorne, während Jena konterte und durch 'Otto_x10' (79.) und 'schlaubinez' (86.) schließlich die endgültige Entscheidung herbeiführte.

In den vorausgegangenen Runden hatte Jena bereits den SC Edermünde (2:0 nach Siegen), den FC Wacker Innsbruck (2:1) und im Division Final den SV Stuttgarter Kickers (2:0) ausgeschaltet, die Thüringer dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von knapp 1.000 Euro freuen. Meppen war durch Siege gegen RW Ahlen (2:1), den SV Babelsberg (2:1) und im Staffelfinale gegen den FC St. Pauli (2:0) erneut ins Grand Final eingezogen. Die Hauptrunde hatten beide Teams jeweils nur auf Platz vier ihrer Staffel beendet. Das Grand Final war live auf dem Twitch-Kanal der NGL zu sehen und wurde von Daniel 'DieHahn' Brandt kommentiert, rund 2.000 Zuschauer schalteten ein. Die Saison 2020/21 in der NGL Pro Club Premiership ist damit beendet, die Spielzeit 2021 startet voraussichtlich Ende April.

Weitere News