ESPORTNEWS

10.08.2021, 13:25
NGL Pro Club Premiership

Playoffs: Das Feld der zweiten Runde ist komplett

von Patrick Wichmann
Foto: NGL

Mit der ersten Runde haben die Playoffs der NGL Pro Club Premiership Fahrt aufgenommen, vier Teams sicherten sich am Montag ihr Ticket für Runde zwei.

Der Startschuss für die Playoffs der NGL Pro Club Premiership ist gefallen, am Montag haben sich die ersten vier Mannschaften in Runde eins durchgesetzt. Das Teilnehmerfeld für die zweite Playoff-Runde ist damit komplett, dort steigen nun die Mannschaften ein, die in ihrer jeweiligen Staffel die Hauptrunden-Plätze drei beziehungsweise vier belegt haben. Termin der zweiten Runde ist der kommende Sonntag (15.08.). Erneut wird ab 20 Uhr im Best-of-3-Modus gespielt.

Mächtig knapp ging es am Montag zwischen den Teams zu, die die Hauptrunde auf den Plätzen fünf bis acht abgeschlossen hatten. Drei Partien gingen bis ins dritte Spiel, einzig für den SV Millingen war der Weg extrem kurz. Aufgrund des Rückzugs von RW Oberhausen zog das Team kampflos in die zweite Runde ein, in der es nun gegen Rot Weiss Ahlen geht. Der FC Galaxy Steinfurt dagegen musste in der weiteren Begegnung der Red Division lange bangen: Nach einem 4:3 und einem 0:3 gegen den Sportclub Verl ging es in die dritte Partie, die die "Galaktischen" schließlich mit 4:1 für sich entschieden und nun am Sonntag gegen den FC St. Pauli antreten.

Grand Final am 29. August

In der Blue Division schafften der SC Edermünde und der FC Würzburger Kickers den Sprung in die nächste Runde. Edermünde, das sich erst am letzten Hauptrunden-Spieltag überhaupt die Teilnahme an den Playoffs gesichert hatte, lag nach einem 1:2 gegen den KSV Hessen Kassel zunächst zurück, zog durch ein 3:1 und ein 4:3 in den weiteren Partien aber doch noch in die zweite Runde ein. Dort geht es nun gegen die SpVgg Bayreuth. Würzburg besiegte unterdessen den Grazer SC mit 2:1 nach Siegen (6:5, 0:3, 3:2) und trifft nun am Sonntag auf den FC Rot-Weiß Erfurt.

Im Anschluss an die zweite Runde stehen die Division-Halbfinals an, in der auch die Mannschaften einsteigen, die in ihrer jeweiligen Staffel den ersten respektive zweiten Platz belegt haben – darunter Titelverteidiger FC Carl Zeiss Jena und Vizemeister SV Meppen. Anschließend kämpfen die Teams in den Division Finals um den Staffelsieg; die beiden siegreichen Vereine treffen schließlich am 29. August im Grand Final aufeinander und ermitteln den Meister der Saison 2021.

Weitere News